Direktvermarktung an der Strombörse

Die Direktvermarktung nach dem sogenannten Marktprämienmodell leistet einen entscheidenden Beitrag zur langfristigen und nachhaltigen Umsetzung der Energiewende in Deutschland. Sie überführt die Photovoltaik aus der Vergütung durch einen gesetzlichen Vergütungsanspruch schrittweise in ein marktwirtschaftliches Umfeld. Grundsätzlich entspricht dabei die Summe aus Börsenerlös und Marktprämie mindestens der Höhe der Einspeisevergütung. Wir besprechen gerne mit Ihnen die neuen Möglichkeiten der Stromvermarktung.

Mit Wärmepumpe und Energiespeicher autarker werden

Steigende Energiekosten stellen eine große Belastung sowohl bei privaten Haushalten als auch bei Unternehmen dar. Galt in der Vergangenheit das Heizen mit Strom als ineffizient, ist es dank des verbesserten Wirkungsgrades neuer Wärmepumpen und immer günstigerer Photovoltaikanlagen heute wirtschaftlich und ökologisch sinnvoll, mit Überschüssen zu heizen. Inwieweit sich dabei das regelmäßige Heizen mit Wärmepumpen für Betreiber von Photovoltaikanlagen rechnet, können wir Ihnen gerne anhand Ihres Wärmebedarfs berechnen.

Solarstrom und E-Mobilität ergänzen sich hervorragend

Das Laden von Elektroautos über zuhause installierte Ladestationen gewinnt im Zuge der E-Mobilität immer mehr an Bedeutung. Mittlerweile sind auch Wallboxen erhältlich, die ein automatisch solargesteuertes Laden Ihres Elektrofahrzeuges ermöglichen. So wird Ihr Fahrzeug, je nach Ihren Bedürfnissen, bevorzugt mit Solarstromüberschüssen aufgeladen. Dies erhöht Ihren Eigenverbrauch an selbst erzeugtem Ökostrom und senkt die laufenden Betriebskosten Ihres Elektroautos. Wir zeigen Ihnen gerne bei uns in Wolkshausen wie das Zeitalter der E-Mobilität vom Elektroauto bis zu verschiedenen Ladesäulen eingeläutet werden kann.

Mit dem Mieterstrommodell profitieren alle

Bei Mieterstrom handelt es sich um lokal produzierten Strom, der in einer räumlichen Nähe zur Photovoltaikanlage an Wohnungs- oder Gewerbeflächenmieter vertrieben wird. Dabei entfallen Netznutzungsentgelte und Abgaben für den Strombezug. Durch die niedrigeren Nebenkosten wird die Attraktivität des Mietobjekts gesteigert und das öffentliche Stromnetz entlastet. Wir zeigen Ihnen gerne, anhand Ihres Mietobjektes, welche Fallstricke es zu beachten gibt.

Sie wünschen eine vor Ort Besichtigung Ihres Daches?

Senden Sie uns eine E-Mail mit Ihren Kontaktdaten an die folgende Adresse, wir kontaktieren Sie umgehend.

webseite@suntec-energiesysteme.de

Rufen Sie uns einfach direkt Montag bis Freitag von 8-17 Uhr an und lassen sich telefonisch beraten.

09337 970900