Unterschied zwischen Anlagencheck und Wartung?

Der technische Zustand einer PV-Anlage kann darüber entscheiden, ob die maximal möglichen Erträge auch wirklich erreicht werden können. Daher ist es sinnvoll, den Zustand der Anlage zu überprüfen. Dies kann einmalig in Form eines Anlagenchecks passieren, oder auch in regelmäßigen Abständen in einem Wartungsvertrag geregelt sein.

Wann sollte man einen Anlagencheck durchführen?

Die regelmäßigen Abstände zwischen den Anlagenchecks sollten 4 Jahre nicht überschreiten. Meist ist es allerdings empfehlenswert, diese Wartungen häufiger, also beispielsweise in 1 bis 3 jährigen Intervallen durchzuführen. Alternativ kann man auch nur bei Auffälligkeiten und Störungen die Photovoltaikanlage überprüfen lassen.

Warum sollte man regelmäßig einen Anlagencheck durchführen?

Wie andere technischen Geräte und Einrichtungen sollte eine PV-Anlage regelmäßig untersucht werden, um die Leistungsfähigkeit sicherzustellen.  Daher ist eine regelmäßige Wartung oft notwendig für die Erfüllung der Garantiebedingungen der Hersteller und der technischen Normen für den Betrieb der Anlagen. Diese dienen als Grundlage für Versicherungen.

Demnach ist eine regelmäßige Wartung empfehlenswert für:

  • die Erfüllung Ihrer Garantiebedingungen
  • die Bewahrung Ihres Versicherungsschutzes
  • eine langfristige Ertragssicherheit Ihrer PV-Anlage

Überprüfung Ihrer Anlage beinhaltet:

Thermografie

Eine Möglichkeit, Fehler an Photovoltaik-Modulen zu detektieren, ist diese mit Hilfe einer hochauflösenden Wärmebildkamera zu untersuchen. Hierbei nutzt man die Wärmestrahlung der Module. Befinden sich Fehler und Mängel an den PV-Modulen, an den Kabeln, Transformatoren und Wechselrichtern, fangen diese oft an sich zu überhitzen. Allerdings sind diese Fehler und Hotspots oft mit bloßem Auge nicht sichtbar. Die Infrarot Kamera macht diese Temperaturunterschiede anhand unterschiedlicher Farben sichtbar. Ist genug Sonneneinstrahlung vorhanden, kann man die hohen Temperaturen anhand Ihrer rot bis weißen Färbung erkennen und so beispielsweise fehlerhafte Lötstellen, Zellbruch und Delamination sicher feststellen.

Kennlinienmessung

Sollte der Verdacht bestehen, dass Ihre Photovoltaikanlage nicht richtig läuft und Mindererträge liefert, kann eine Kennlinienmessung eingesetzt werden, um mögliche Fehlerquellen zu finden. Hierbei wird die Leistung einzelner Module oder sogar ganzer Stränge vor Ort bestimmt. Für eine erfolgreiche Messung ist laut DIN EN 60904-1 eine konstante Soneneinstrahlung von mindestens 800 W/m² von Nöten.

Unsere Leistungen beinhalten:

  • Kennlinienaufnahme einzelner Module oder ganzer Stränge
  • Messung von Leerlaufspannung und Kurzschlussstrom
  • Messung des Parallel- und Reihenwiderstandes
  • Messung des Isolationswiderstandes
  • Dokumentation und Auswertung der Ergebnisse

Ertragsauswertung

Eine PV-Anlage ist eine große Investition. Deshalb ist es wichtig die Erträge zu überwachen und somit ungünstige Abweichungen schnell zu erkennen. Die Ertragsauswertung hilft Ihnen Ihre monatlichen Ertragswerte mit den regionalen Wetter- und Anlagendaten zu vergleichen. Aber auch längerfristige Trends kann man anhand einer Ertragsauswertung erkennen und notfalls gegensteuern.
In der Auswertung werden auch alle Service-Fälle und Maßnahmen dokumentiert und strukturiert an Sie übermittelt.

Prüfung der Dokumentation

Für den sicheren Gebrauch einer PV-Anlage ist eine gute und zuverlässige Dokumentation unerlässlich. Die Mindestanforderungen an die Systemdokumentation ist sogar in Normen festgelegt, der DIN VDE 0100-712 und der DIN EN 62446-1. So ist es erforderlich, dass unter anderem folgende Dokumente vorhanden sind:

  • Schaltpläne sowohl für die AC- als auch für DC-Seite
  • Datenblätter z.B. für Wechselrichter und Module
  • Das Protokoll mit den Messungen der Erstinbetriebnahme sowohl für die AC als auch DC Seite
  • Warnschilder sind angebracht

Wir überprüfen für Sie, welche Dokumente vorhanden sind und welche noch dringen erforderlich sind.

Überarbeitung der Auslegung

Manchmal bringen PV-Anlagen weniger Erträge als sie könnten. Bei manchen Anlagen ist beispielsweise durch das Alter ein Umbau erforderlich. So könnte es beispielsweise sein, dass Wechselrichter ersetzt werden müssen. Wir überprüfen für Sie, wie die Verschaltung optimiert werden kann. Anschließend berechnen wir für Sie die optimale Auslegung und machen uns vor Ort ein Bild darüber, welche Änderungen mit den Gegebenheiten sinnvoll umgesetzt werden können. Oft reichen schon kleine Korrekturen, damit Ihre Anlage wirtschaftlicher arbeitet und bessere Erträge erzielt.

Prüfung und Optimierung

Mithilfe verschiedener Tests und Prüfverfahren kann man oft Fehler, Schäden oder Mängel  erkennen, die mit dem bloßen Auge nicht sichtbar sind. Durch die Beseitigung dieser Fehler wird die Anlage wieder optimiert. Desweiteren können aber auch zusätzliche Optimierungsmaßnahmen wie beispielsweise der Einbau einer Bypass-Diode realisiert werden, um die Erträge langfristig zu steigern.

Überprüfung der Anlage vor Ablauf der Garantie oder Gewährleistung

Es ist empfehlenswert, sich vor dem Ablauf der Garantie und Gewährleistung der einzelnen Komponenten einer Anlage, diese auf mögliche Fehler und Mängel untersuchen zu lassen. Denn für gute Erträge sind mängelfreie Produkte wichtig. Dabei spielt die Anlagengröße keine Rolle. Überprüft man die PV-Anlage vor dem Ablauf, ergibt sich die Möglichkeit im Zweifelsfall noch Mängelansprüche anzumelden. Dadurch stellen sie Sicher, dass Ihre Anlage auch langfristig noch einträglich ist.

Elektrische Betriebssicherheit

Häufig wird vom Gesetzgeber oder vom Anlagenversicherer eine Wiederholungsprüfung verlangt, welche sich auf die elektrische Sicherheit bezieht. Durch die regelmäßige Wartung kann die Gefahr für Mensch, Tier und Umwelt minimiert und die Sicherheit garantiert werden.

Service Flyer

Eine Übersicht über unsere Service Dienstleistungen als PDF Dokument:

Service-Flyer.PDF

Sie wünschen eine Beratung zum Thema Wartung?

Senden Sie uns eine E-Mail mit Ihren Kontaktdaten an die folgende Adresse, wir kontaktieren Sie umgehend.

service@suntec-energiesysteme.de

Rufen Sie uns einfach direkt Montag bis Freitag von 8-17 Uhr an und lassen Sie sich telefonisch beraten.

09337 9801083